Hilfsarbeiter Johnny Kovak (Sylvester Stallone) wird nach einem von ihm initiierten Streik im Cleveland des Jahres 1937 von der Fernfahrergesellschaft F.I.S.T. engagiert, um deren Belange bei den Arbeitgebern durchzusetzen. Hier nutzt der einst unbestechliche Working Class Hero bald schon seine Verbindungen zum Organisierten Verbrechen, um die Position der Gewerkschaft zu stärken. Der Beginn einer bedrückenden Abwärtsspirale, während der Kovak zunehmend alte Ideale aus den Auge verliert und bald schon zu dem wird, was er ursprünglich bekämpft hatte.

Inszeniert vom insgesamt fünf Mal Oscar®-nominierten Norman Jewison (“Rollerball”, “In der Hitze der Nacht”) darf Sylvester Stallone in der Rolle eines streitbaren Gewerkschaftsführers weiter an seinem Working-Class-Image schrauben und in direkter Nachfolge von “Rocky” erneut seine ganze Klasse zeigen. Ihm zur Seite stehen nicht nur Hollywood-Schwergewichte wie Rod Steiger und Brian Dennehy, sondern u. a. auch der spätere Red Hot Chili Peppers-Sänger Anthony Kiedis, die allesamt dafür sorgen, den atmosphärisch dichten Streifen zu einem Musterbeispiel des New-Hollywood-Films werden zu lassen.

Pressezitat:
“Authentisch, stark besetzt, oft mitreißend” (Cinema)

Bonusmaterial:
Ungekürzte Originalfassung und deutsche Kinofassung auf Blu-ray; Interviews mit Regisseur Norman Jewison und Autor Joe Eszterhas; Trailer; Bildergalerie mit seltenem Werbematerial;

Hinweis zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies. Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zum Datenschutz und darüber, wie wir Cookies verwenden, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen